Junge Unternehmer: Gründen braucht Gehirnschmalz und gutes Timing. Wenn eine Geschäftsidee zündet, fängt für Gründer die Arbeit erst an: Sie müssen mehr Produkte herstellen, die richtigen Mitarbeiter finden und in die Managerrolle hineinwachsen. Entscheidend ist, das passende Tempo zu wählen, um nicht am eigenen Ehrgeiz zu scheitern. karriere.de

Führungskräfte – das Management-ABC des Audi-Chefs.
Rupert Stadler ist CEO des Jahres. Im Interview erklärt der Audi-Chef, wie er Entscheidungen trifft, seine Mitarbeiter führt und wo für ihn Erfolg beginnt. DIE ZEIT

Leadership Knowledge. Amy Radin, Chief Innovation Officer, E*TRADE:
How do you acknowledge individual achievement in a collaborative environment?

Verdopplung seit 2000! Mehr Fehltage wegen psychischer Erkrankungen. Die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage durch psychische Erkrankungen hat sich in Deutschland den neuesten Zahlen zufolge seit dem Jahr 2000 nahezu verdoppelt. Ist der Druck zur Selbstverwirklichung einer der Gründe? FAZ

Führungskompetenz: Wie „Sandwich-Manager“ erfolgreich agieren können. Um sich in der Position zwischen Firmeninhaber und Mitarbeitern zu behaupten, müssen Führungskräfte von Mittelständlern besondere Fähigkeiten mitbringen. Dafür brauchen Unternehmen psychisch starke Persönlichkeiten. business-wissen.de

Neue Geldquellen für soziale Unternehmen. Investoren wollen ihr angelegtes Geld vermehren. Das ist bei sozialen Unternehmen oft schwierig. Doch sie können neben der finanziellen auch eine soziale Rendite bieten. Intelligent kombiniert, entstehen neue Anlageformen – mit hoher Attraktivität für potenzielle Geldgeber. Harvard Business Manager