Gehätschelte Mitarbeiter. Nie waren sie so wertvoll wie heute. Alle reden vom „war for talents“. Für Arbeitgeber heißt das: Sie müssen gute Leute nicht nur gewinnen, auch halten. Darum schaffen sie neue Freiräume. Bezahltes Studium, Auszeit für eine Weltreise, pure Vertrauensarbeitszeit – inzwischen geben sich selbst Wirtschaftsgiganten erstaunlich wendig. SPIEGEL ONLINE

Sozialleistungen. Geld oder Urlaub? Um für Mitarbeiter attraktiv zu sein, lassen sich Betriebe manches einfallen. Die Wiesbadener Volksbank bietet Sozialleistungen zum Selbstauswählen. FAZ

Unternehmen profitieren von älteren Beschäftigten. Mit dem Anteil von älteren Mitarbeitern steigt die Produktivität eines Betriebs. Zugleich ist auch die Erwerbsquote der Älteren gestiegen, zeigt ein Arbeitsmarktbericht. DIE ZEIT

Mitarbeiter suchen Mitarbeiter – Headhunter im eigenen Haus. Arbeitgeber suchen Personal, werden aber immer seltener fündig. Das lässt Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme boomen. Als Dankeschön winken Bargeld, Luxusreisen und individuelle Überraschungen. Ob das Sinn macht? karriere.de

Das Prinzip der roten Karte. Mit einer simplen Idee hat der Dachfensterhersteller Roto die Arbeit seiner Entwicklungsabteilung verbessert. Dem Hilferuf eines einzelnen Ingenieurs folgt die prompte Problemlösung durch die Gruppe. Die positiven Folgen: Weniger Verzögerungen, höhere Motivation und bessere Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, Zulieferern und Kunden. Harvard Business Manager

Gründungszuschuss – wer bekommt ihn noch? Der Gründungszuschuss sollte Arbeitslose wieder in die Jobwelt integrieren. Um zu sparen vergeben die Arbeitsagenturen die Förderung jetzt nur noch an jene, die sonst keine Chancen auf eine Stelle haben. Dabei ist der Gründungszuschuss ein Erfolgsmodell. Wirtschaftswoche