Mit Talentreichtum fertig zu werden ist auch ein Problem. Wohl dem, der nur über ein herausragendes Talent verfügt! Diese Begabung hebt sich bei ihm wie ein Gipfel aus dem Flachland. Niemand kann sie übersehen, er selbst am wenigsten. DIE ZEIT

Überall Experimente: Berlin spielt mit der Energiewende, Baden-Württemberg ändert sein Geschäftsmodell. Ist, wer sich gegen die herrschende Lehre der Ethikkommission stellt, nicht schon allein deshalb ein unethischer Mensch? Spannende Zeiten. Wirtschaftswoche

Hire for how they learn, not what they know. Tests indicate only the ability to do a test. Resumes indicate only what someone says they know and what they say they have done. Interviews seem fatally flawed. Research has shown that people give the job to the same candidate after watching video of the first two seconds of an interview as interviewers did after spending an hour with the candidate. We stick with our snap judgements. Far more important than what a person knows is how a person learns. Management Issues

Mut zum Wechsel. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt fehlen fast 120.000 Manager. Junge Führungskräfte, die schon heute in einer wachstumsstarken Branche Karriere machen, können ihrer Zukunft relativ gelassen entgegenblicken. Das Potenzial der Erwerbstätigen geht in Deutschland immer weiter zurück, der Mangel an hochqualifizierten Arbeitskräften wird deshalb dramatisch zunehmen. DIE WELT

Die bewusste Entscheidung Führungskraft zu sein. Stephen R. Covey gilt als einer der großen Managementgurus unserer Zeit. Er predigt Effektivität als Motor für das Wachstum. Und er fordert Manager auf, sich bewusst dafür zu entscheiden, Führungskraft zu sein. Denn nur wer gern führt, kann ein guter Chef sein. Harvard Business Manager

Allein unter Männern. Abgebrochenes Studium, vier-Tage-Woche. Trotzdem macht Mandy Mannix in der Londoner Finanzwelt Karriere. FAZ