Eine Strategie fürs Leben. Schon zu Beginn einer Karriere sollte sich jeder Gedanken über seine Vorstellung von beruflichem Erfolg und privatem Glück machen. Später fehlen oft Zeit und Energie, um die wirklich wichtigen Fragen zu beantworten. Harvard Business Manager

Maximierer des Sinns. Wer selbstbestimmt arbeiten darf und Spaß an seinen Aufgaben hat, leistet auch mehr. Mitarbeiter müssen zwar das Gefühl haben, angemessen bezahlt zu werden. Darüber hinaus sind aber innere Anreize wichtiger, die in der Tätigkeit selbst liegen, wie Kreativität und Eigeninitiative. Diese Auffassung widerspricht gängigen Wirtschaftstheorien, die den Menschen als Homo oeconomicus sehen. Nur verhalten sich Menschen oft keineswegs rational. DIE ZEIT

Keys to a great leadership legacy. Much more than a reputation or a simple history of your work life, your legacy reflects how your behavior influences others—for life. Business Week

Glücksforschung. Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, einer der renommiertesten Glücksforscher in Deutschland, plädiert dafür, den Menschen in der Ökonomie wieder zu entdecken. Denn worum geht es im Leben wirklich? Ruckriegel.org

Die Suche nach mehr Sinn und Spaß. Auch wer zu den besten Absolventen seines Jahrgangs gehört, auf Anhieb den Einstieg in ein namhaftes Unternehmen schafft und ein gutes Gehalt bekommt, bleibt eventuell unzufrieden und macht sich auf die Suche nach einer erfüllenderen Aufgabe. Dass Aussteigen nicht unbedingt die Hängematte unter Palmen sein muss, bewiesen zwei Briten mit ihrer Plattform „Escape the City“. Der Standard