i-potentials HR Talk im November

Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity – die “VUCA World” beschreibt die Herausforderungen unserer modernen Arbeitswelt und stand im Zentrum des vierten i-potentials HR Talks, den ich am 24. November gemeinsam mit meinem Kollegen Ingo Schmökel gestalten durfte.

Was macht unsere Arbeitswelt so komplex? Und welche neuen Formen von Leadership und Management werden in dieser Welt benötigt?

VUCA steht für die vier kennzeichnenden Eigenschaften, die eine Herausforderung für Führungs- und Unternehmenskulturen darstellen: Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity. Hierzu zählen sprunghafte Innovation, verkürzte Produkt- und Marktlebenszyklen, Disruption und Dynamik sowie Organisationen, deren Mitglieder und Mitarbeiter zunehmend agil werden und sich selbst steuern müssen, um mit dieser veränderten und komplexen Umwelt umgehen zu können.

Welche Kompetenzen brauchen also Organisationen, Führungskräfte und Teams, um in einer sich schnell ändernden Umwelt bestehen zu können? Wie können Unternehmen Veränderungen voranbringen und eine innovative Kultur etablieren? Wie machen Organisationen und Menschen sich fit für die Arbeitswelt von morgen? Für die Beantwortung dieser Fragen haben wir den VUCA Herausforderungen einen VUCA Lösungsansatz gegenübergestellt: Vision, Understanding, Clarity und Agility.

Bei der anschließenden Diskussion darüber, welche Führungskulturen in den Unternehmen der Teilnehmer gelebt werden, stellte sich heraus, dass einer hybriden, sich ständig wandelnden Welt auch hybride Führungskulturen, die sich im Fluss befinden und agil den aktuellen Gegebenheiten anpassen, gefragt sind. Zum anderen zeigte sich, dass für die meisten Teilnehmer aus der startup-Welt der Wandel hin zu einer Managementbeziehung auf Augenhöhe und weg von einer autoritär geprägten Führungskultur bereits stattgefunden hat.

Vielen Dank an i-potentials für die Organisation und an VEinteractive, die den Abend in ihrem schönen Räumen am Gendarmenmarkt ausgerichtet haben!